Zum Tod von Raimar Fritscher † 30.12.2022

Am Freitag, dem 30.12.2022 ist unser langjähriges Mitglied und streitbarer Elektoniker Raimar Fritscher verstorben.
Die Spur 0 insgesamt, aber besonders die Modulgruppe Hamburg und die Spur 0 Kollegen des FREMO verloren damit einen Aktivisten, der neben seinem ungebrochenen Hang zur Spur 0 auch seinen Hang zu Oldtimern, im besonderen seinem eigenen Porsche 956, ausgelebt hat.
Im letzten Vierteljahr vor seinem Tode gesundheitlich arg gebeutelt schien er auf dem guten Weg der Besserung zu sein, bevor ihn dann völlig überraschend der Tod ereilte.
Die Modulgruppe Hamburg verliert mit Raimar Fritscher einen ewigen Antreiber, der nicht nur sein elektrotechnisches Knowhow eingebracht hat, sondern auch maßgeblich an Entwicklung und Aufbau unserer damals neuen Ultra-Leicht-Module beteiligt war. Sein Einstieg in die Spur 0 und damit auch bei der Modulgruppe Hamburg lässt sich auf die beginnenden 90er Jahre verorten.
Wenn ihn auch in letzter Zeit seine Augenprobleme bei vielen Aktivitäten im Nahsichtbereich behindert haben, hat er, neben den Ausstellungen mit unserer Modulanlage, kaum ein anderes Modultreffen ausgelassen. Neben den FREMO Spur 0 Treffen in ganz Deutschland war er auch bei kleineren privaten Treffen sehr aktiv. Besonders erwähnenswert bleibt seine Teilnahme bei den vorweihnachtlichen Austellungen, zu denen er auch seine eigenen Module einbrachte, der Eisenbahnfreunde Oldeslohe. Hier ging es ihm in erste Linie darum Kinder und Jugendliche für das Hobby Modellbahn zu interessieren.
Wir trauern um einen liebenswerten, manchmal etwas sperrigen, Freund und Kollegen, auch ihn hat Tod viel zu früh mitten aus unseren Reihen und vielen noch abzuarbeitenden Projekten gerissen.

Raimar wir vermissen dich!

Die Mitglieder der Spur 0 Modulgruppe Hamburg.

Weiter